Wie sollte das Federbein eingestellt sein

Aus CBF-1000 WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Als Faustregel gilt

Die Einstellung der Federvorspannung sollte für den Straßeneinsatz (nicht für Rennstrecke oder Gelände) so gewählt werden, dass sich im belasteten Zustand ein Negativ-Federweg (Einfederung) von 30% des Gesamtfederweges ergibt.
Wer es also genau machen will, sollte bei der Kilo-CBF ca. 4 cm "eintauchen", wenn er sich in voller Montur auf sein Moped schwingt, da die Maschine hinten 12 cm Gesamtfederweg hat.
Zum Einstellen nimmt man sich am Besten eine Person seines Vertrauens, die mit einem Zollstock hinten die Höhe an einem markanten Punkt (z.B. an einem der Haltegriffe oder der Rückleuchte) im unbelasteten Zustand misst. Anschließend setzt man sich auf die KCBF und lässt erneut die Höhe messen.

Je nachdem ob Ihr zu weit oder zu wenig eintaucht muß in die entsprechende Richtung (mehr oder weniger Vorspannung) nachgestellt werden.

Beachtet bitte auch, daß sich der Negativ-Federweg ändert, wenn ihr mit Gepäck bzw. mit Sozius fahrt. Dies erfordert eine erneute Einstellung, die möglichst wieder wie oben beschrieben durchgeführt wird.



Siehe auch: -


Autor: -
Beitrag im Forum: -