Diagnose Fehlercodes der Einspritzung

Aus CBF-1000 WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Diagnose kann neben dem Diagnosestecker auch über ein Blinken der FI Lampe (unter der ABS-Leuchte, auf der linken Seite im Cockpit) erfolgen. Diese Leuchte wird auch MIL genannt.

Diese leuchtet beim Einschalten für einigen Sekunden auf und geht dann aus. Wenn vom Motorsteuergerät ein Fehler festgestellt wird, blinkt die MIL entsprechend der unten aufgeführten Tabelle.

Dabei gilt
Langes Blinkzeichen 1,3 Sekunden
Kurzes Blinkzeichen 0,5 Sekunden
1 langes Blinkzeichen entspricht 10 kurzen
Beispiel
Wenn die Leuchte 2 x lang und 5 x kurz blinkt, entspricht das dem MIL-Fehlercode 25
2 x lang = 20
5 x kurz = 5
also insgesamt 25



Der Diagnosestecker zeigt neben den beschriebenen Hauptcode auch noch einen Untercode an. Mit dem Hauptcode wird die fehlerhafte Komponente bzw. Fehlerart beschrieben. Der Untercode zeigt das genaue Symptom.

Beispiel
Code: 1-2
1 = Hauptcode
2 = Untercode


DTC - MIL

Blinkzeichen

Funktionsfehler Symptom

Ausfallsicherheitsfunktion

1-1 -> BLZ 1 Schaltkreis des Ansaugluftdrucksensors, Spannung niedrig (unter 2,0 V)
  • Störung im Ansaugluftdrucksensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal

Sollwertsteuerung: 760mmHg (1.013 kPa)

1-2 -> BLZ 1 Schaltkreis des Ansaugluftdruck-Sensors, Spannung hoch (über 3,9 V)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Ansaugluftdruck-Sensorstecker
  • Störung im Ansaugluftdruck-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal

Sollwertsteuerung: 760 mmHg (1.013kPa)

2-1 -> BLZ 2 Störung im Ansaugluftdruck-Sensor-Schlauchanschluss
  • lockerer oder falscher Anschluss der Ansaugluftdruck-Sensorschläuche
Schlechtes Anspringen bei niedrigen Temperaturen

Sollwertsteuerung: 85 Grad
Kühlerventilator springt an

7-1 -> BLZ 7 Schaltkreis des Kühlmitteltemperatur-Sensors, Spannung niedrig (unter 0,07 V)
  • Störung im Kühlmitteltemperatur-Sensors oder im zugehörigen Schaltkreis
Schlechtes Anspringen bei niedrigen Temperaturen

Sollwertsteuerung: 85 Grad
Kühlerventilator springt an

7-2 -> BLZ 7 Schaltkreis im Kühlmitteltemperatur-Sensors hoch (über 4,93 V)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Kühlmitteltemperatur-Sensor
  • Störung im Kühlmitteltemperatur-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Schlechtes Anspringen bei niedrigen Temperaturen

Sollwertsteuerung: 85 Grad
Kühlerventilator springt an

8-1 -> BLZ 8 Schaltkreis des Drosselklappenpositios-Sensors, Spannung niedrig (unter 0,3 V)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Drosselklappenpositions-Sensor
  • Störung im Drosselklappenpositios-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Schlechte Motorbeschleunigung

Sollwertsteuerung: 0 Grad

8-2 -> BLZ 8 Schaltkreis des Drosselklappenpositios-Sensors, Spannung hoch (über 4,93 V)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Drosselklappenpositios-Sensors
  • Störung im Drosselklappenpositios-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Schlechte Motorbeschleunigung

Sollwertsteuerung: 0 Grad

9-1 -> BLZ 9 Schaltkreis des Ansauglufttemperatur-Sensors, Spannung niedrig (unter 0,07 V)
  • Störung im Ansauglufttemperatur-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal

Sollwertsteuerung 28 Grad

9-2 -> BLZ 9 Schaltkreis des Ansauglufttemperatur-Sensors, Spannung hoch (über 4,93 V)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Ansauglufttemperatur-Sensor
  • Störung im Ansauglufttemperatur-Sensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal

Sollwertsteuerung 28 Grad

11-1 -> BLZ 11 Störung im Geschwindigkeitssensor, gibt kein Signal ab
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Einspritzventilstecker
  • Störung im Geschwindigkeitssensor oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal
12-1 -> BLZ 12

13-1/14-1/15-1
BLZ 13/14/15

Störung im Schaltkreis des Einspritzventils Nr. 1 (DTC 13=2; 14=3; 15=4)
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Einspritzventilstecker
  • Störung im entsprechenden Einspritzventil oder zugehörigen Schaltkreis
Motor springt nicht an

Abschaltung aller Einspritzventile, Benzinpumpe und Zündung

21-1 -> BLZ 21 Störung der Lambdasonde
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Lambdasondenstecker
  • Störung in der Lambdasonde oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal
23-1 -> BLZ 23 Störung im Schaltkreis der Lambdasonden-Heizung
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Stecker der Lambdasonden-Heizung
  • Störung im Heizelement der Lambda-Sonde oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor läuft normal
29-1 -> BLZ 29 Störung im Schaltkreis des Leerlaufregelventils
  • schlechter Kontakt oder Wackelkontakt am Leerlaufregelventilstecker
  • Störung im Leerlaufregelventil oder im zugehörigen Schaltkreis
Motor stirbt ab, springt schlecht an, unrunder Leerlauf




Siehe auch: -


Autor: -
Beitrag im Forum: -